Mittwoch, 17. Februar 2010

Urgroßmutters Resteverwertung....

...da wurde nichts weggeschmissen, auch nicht die vielen Wollreste, die vom Stricken und Häkeln übrig geblieben sind. Daraus wurden kurzerhand Nadelkissen gezaubert.





Ganz lieb begrüßen möchte ich noch 6 neue Blogverfolgerinnen.

Herzlich Willkommen:

Marion - Joey Togs - Judith - floehle1967 - Sabine und Laja W. (die 60. Leserin)

Kommentare:

Josie hat gesagt…

Die sehen ja interessant aus.Ist das nun gehäkel oder getrickt?
LG
Elke

Luemmaisa hat gesagt…

Hallo Rene,

das ist echt eine tolle Resteverwertung.

Sagst Du uns wie Du sie machst?!?

Lieeb grüße

Melanie

soisses hat gesagt…

oooohhhh ahhhh uhhhh sind die schön! wenn das mal keine schöne restverwertung ist. und dann ists einem auch noch was wert, weils von der oma ist. total schön!

Kirstin hat gesagt…

Ja, unsere Omas wussten schon immer am besten, was am besten ist! Die Nadelkissen setzten ja süß aus!

Ganz liebe Grüße, Kirstin

Laja W. hat gesagt…

Hallo Rene,

die sehen aber schön aus. Ganz toll...

Liebe Grüße
Christel

Lena-Bella hat gesagt…

@ Josie, nicht gehäkelt und nicht gestrickt, habe ich mir sagen lassen, die sind genäht
@ Luemmaisa...die macht meine Mama, die hat das von ihrer Oma gelernt..wird genäht hat sie mir am Tel. gesagt und man braucht irgendeinen Stern...wenn ich mal die Zeit finde, möchte ich das auch noch lernen und wenn ich es weiß...dann verrat ichs Euch ;-)

SiNiJu hat gesagt…

Wow, die sehen klasse aus - und dann bin ich gespannt, wann wir das nachahmen dürfen...freu

liebe Grüße Gaby

Jessy.Darling hat gesagt…

Hallo :)
Jessy hier :P

Ich wollte mich nochmal ganz herzlich bei dir bedanken.

Liebste grüße aus dem regnerischen Paderborn :)